Impressum Startseite
Start Vorstand Geschäftsstelle Neuigkeiten Termine Wo sind wir Abteilungen Bildergalerie Links

Pressemitteilungen

Vorstandswechsel im FC Kluftern

2017-07-02 Südkurier: Vorstandswechsel beim FC Kluftern

Bild: Georg Wex

Der neue Vorstand des Gesamtvereins FC Kluftern (von links): Schatzmeister Reinhard Näther, Schriftführerin Barbara Kammleitner, Vorsitzender Heiko Griebel und sein Stellvertreter Robert Heske. Bild: Georg Wex

Heiko Griebel ist neuer Chef des FC Kluftern

Der Gesamtverein FC Kluftern (FCK) hat Heiko Griebel als neuen Vorsitzenden. Griebel hat Alexander Ebe nach 13 Jahren in jüngster Jahresversammlung des Gesamtvereins am Freitagabend abgelöst.

Der scheidende FCK-Vorsitzende Alexander Ebe hat bereits vor zwei Jahren angekündigt, er stelle sich nicht mehr zur Wahl, dann jedoch noch ein Jahr drangehängt, um einen kompetenten Nachfolger zu bekommen. Nach 28 Jahren als Schatzmeister hat am Freitagabend auch Fritz Schmid sein Amt abgegeben. Sein Nachfolger ist Reinhard Näther, der in seiner Freizeit übrigens eine neue Software zur Mitgliederverwaltung für den Verein entwickelt hat.
Eine "Herzensangelegenheit" sei es für ihn gewesen, als Kandidat zum Gesamtvereinsvorsitzenden des FC Kluftern anzutreten, so Griebel. Ein Entschluss, der bei der Einweihung der neuen Halle gereift sei. "Wenn ich sehe, was Du für Fußstapfen hinterlässt, hätte ich es mir vielleicht noch überlegt", sagte Griebel zu Ebe. Der 52-jährige Griebel, der seit 30 Jahren in Friedrichshafen wohnt, kam ursprünglich über eines seiner drei Kinder, einen Sohn der Handball spielt, zum FC Kluftern. Griebel ist Vorsitzender des Handballbezirks Bodensee-Donau im Handballverband Württemberg (HVW) und als Präsidiumsmitglied des HVW zuständig für alle acht Bezirke in Württemberg. Beruflich ist er Vermögensberater. Studiert hat er in Konstanz ursprünglich Sport und Politikwissenschaften. "Ich bin da flexibel", sagt Griebel. "Im Moment läuft der Verein", so der neue Vorsitzende mit Blick auf die von Ebe und Vertretern der Abteilungen präsentierten und fast durchweg hervorragenden Bilanzen. "Ich gehe davon aus, dass ich das Amt nicht nur zwei Jahre mache", so Griebel. Sein Ziel sei es, den Traditionsverein mit seinen gut gewachsen Strukturen weiterzuentwickeln, allerdings nicht als "Alleinunterhalter".
Ebe hat in seiner Bilanz des vergangenen Vereinsjahrs beeindruckende Zahlen vorgestellt. Der Verein hat inzwischen 1223 Mitglieder, 79 mehr als zum 1. Januar 2017 – ein absoluter Höchststand. Die Zahl der Jugendlichen darin beträgt 455, das sind 49 mehr als zum 1. Januar. Hintergrund ist natürlich die neue Halle. Besonders profitiert hat davon die Abteilung Turnen, mit 77 neuen Mitgliedern. Ebe nutzte die Gelegenheit auch für einen Rückblick auf eine stolze Bilanz der vergangenen Jahre. 2003 bis 2008 war er stellvertretender Abteilungsleiter im Fußball. In diese Zeit fällt die erste Organisation des Fußballcamps für Kinder oder die Reise mit der C-Jugend nach Polozk (2006). Ebe brach eine Lanze für das Vereinsleben mit seinen vielen schönen Seiten. Ab 2004 leitete er auch den Gesamtverein. Bedeutende Stationen sind: der Kunstrasenplatz (2004), 75 Jahre FCK (2008), 200 Jahre Friedrichshafen (2011), 1250 Jahre Kluftern (2014), der Kampf um den Bau der neuen Halle und die Einweihung der neuen Brunnisachhalle oder zuletzt der neue Beachvolleyballplatz. Ebe lobte seine Wegbegleiter.
Ebe sei im übertragenen, positiven Sinn ein "Denkmal" beim FCK, kommentierte Thomas Rauber, Leiter der Fußballabteilung. "Mir hat es Spaß gemacht" , sagte Ebe. Und nun? Er habe ehrenamtlich als Klufterner Ortschaftsrat und Mitglied im Stadtsportverband noch genug zu tun, erklärte Ebe. Und vielleicht versuche er, in Zukunft eine Badminton-Mannschaft zu gründen.
Vorstand und Ehrungen
Die Vorstandsmannschaft nach Entlastung sowie Neuwahl zweier Mitglieder: neuer Vorsitzender Heiko Griebel, Stellvertreter Robert Heske, neuer Schatzmeister Reinhard Näther, Schriftführerin Barbara Kammleitner.
Abteilungsleiter (jeweils in eigenen Versammlungen gewählt): Thomas Rauber (Fußball), Stefan Müller (Handball), Jürgen Sobel (Tischtennis), Maren Otten (Turnen), Dirk Kleiner (Trimmsport) und Heidrun Messmer (Volleyball).
Ehrungen, für 20 Jahre: Renate Karlinger, Marianne Gessler, Veronika Thum, Hannelore Heske, Berthold Bechinger, Erich Rieker, Torsten Stephan, Thomas Müller, Nicole Wohlbold; für 30 Jahre: Ursula Kopf, Edith Niesner, Heidi Nacke; für 50 Jahre: Willi Gröber. (wex)
Der Verein im Internet: www.fc-kluftern.de