Startseite
Allgemeines Saison 2018/2019 Saison 2017/2018 Saison 2016/2017 Trainingszeiten Unsere Sponsoren News + Angebote Service / Links Archiv Gesamtverein

Herren

Herren Team

Tabelle und Ergebnisse Herren

Training: Dienstag 20:00 - 22:00 Uhr und Donnerstag 20:00 - 22:00 Uhr in der Brunnisachhalle in Kluftern

stehend von Links: Adrian Nembach, Jens Engelhardt, Mathias Beez, Tobias Bucher, Moritz Kraft, Philipp Mutschler, Felix Nacke, Markus Thum, Tobias Holzner. Kniend: Peter Langen, Trainer Reinhard Gessinger, Dr.Thomas Castner. Es fehlen: Timo Engels, Dr.Carsten Holtschmidt,Benny Merkle und Tobias Dickreiter

FC Kluftern - HSG L'argen-Tettnang2 26:17 (12:6)

Im letzten Heimspiel erwischte der FCK einen guten Start und legte mit zwei Durchbrüchen und zwei Kontern gleich mal 4:1 vor. Doch in der Folgezeit leistete man sich einige Fehlwürfe bei guten Chancen. Da die Deckung aber gut arbeitete war man immer noch mit 7:5 vorne. Bis zur Halbzeit vergrößerte man den Vorsprung kontinuierlich auf 12:6.
Man kam konzentriert aus der Kabine und machte innerhalb von 5 Minuten eine klare 16:7 Führung daraus. Das Spiel war entschieden, da der Gegner an diesem Tag nicht die Mittel hatte effektiv unsere Deckung in Gefahr zu bringen.

P.Langen, T.Christian – F.Aspacher (1), M.Beez, S.Bissinger (6), B.Merkle, F.Nacke (6/3), M.Schmollinger (5), M.Thum (6), F.Vanderstraaten, J.Würthner (2).

TS Dornbirn FC Kluftern 26:19 (14:13)

TS Dornbirn – FC Kluftern 26:19 (14:13)

Gegen die zu Hause starken Dornbirner durfte Kluftern nicht unbedingt mit Punkten rechnen. Vor allem fehlen derzeit noch Trainingsmöglichkeiten, bis die ersehnte Klufterner Halle zur Verfügung steht. In den Anfangsminuten überraschte man mit einigen erfolgreichen Durchbrüchen durch die gegnerische Deckung, doch teilweise wurden gerade diese großen Chancen ausgelassen, während Dornbirn dies eiskalt mit Kontern bestrafte. Einige Minuten ohne Angriffserfolg führte dann zu einem 10:5 für die Gastgeber. Danach allerdings zeigten sich unsere Herren von Ihrer besten Seite. Die Abwehr stand und brachte zusehends Dornbirn in Schwierigkeiten. Lediglich über Außen drohte noch Gefahr durch die Gastgeber. Wenn nicht auf Klufterns Seite die Chancenausbeute ebenfalls dünn geblieben wäre, hätte man mehr als den Anschlusstreffer zum 14:13 zum Pausenpfiff haben können.
Nach der Halbzeitansprache konnte man eigentlich das Spiel offen gestalten, doch noch mehr Chancen blieben ungenutzt. Dornbirn gelang es dadurch sich abzusetzen und gewann an Sicherheit im Spiel. Beim FCK verstärkte sich die Unsicherheit und technische Fehler häuften sich. Verdient und ungefährdet holten sich die Vorarlberger die Punkte. Insgesamt durfte man angesichts der derzeitigen Situation nicht unzufrieden sein.

P.Langen, T.Christian - M.Beez (1), J.Eisenbraun, T.Engels (2), T.Holzner (1), F.König (2), B.Merkle, P.Mutschler (5), M.Mutschler, F.Nacke (3/1), M.Schmollinger (2), Thum (3).

FC Kluftern - TSB Ravensburg II 27:26 (12:13)

Im ersten Heimspiel des neuen Jahres erwischten die Herren einen schlechten Start. Einerseits fehlten einige Stammspieler, andererseits war aber auch Ravensburg nicht in Bestbesetzung. Jedenfalls lag man nach 4 Minuten bereits 0:4 in Rückstand, da die Deckung noch unaufmerksam war und im Angriff erst mal gar nichts ging. Das Team zeigte aber Moral und schaffte nach weiteren 5 Minuten schon den Ausgleich zum 5:5. Mit drei Toren aus dem Rückraum in Folge markierte Maximilian Mutschler in der 22. Minute erstmals eine 9:8 Führung. Man schien Ravensburg langsam in den Griff zu kriegen. Die stemmten sich aber dagegen und holten sich kurz vor Halbzeit die Führung zum 12:13 zurück.
Nach der Pause hatten wiederum die Gäste den besseren Start und legten nochmal 13:17 vor. Unsere Herren gaben sich aber nicht auf. Durch einige tolle Aktionen von Markus Thum der mit Durchbrüchen und Kreisanspielen an Mathias Beez immer wieder für Gefahr sorgte, blieb man im Spiel und kämpfte sich wieder heran. In der 48. Minute gelang endlich wieder der Ausgleich auch Dank einiger Lucas Scholl's toll verwandelter 7-Meter. In der äußerst spannenden Schlussphase legte der FCK immer wieder ein Tor vor und Ravensburg konnte wieder ausgleichen. 27 Sekunden vor Schluss - es stand 26:26 - erhielt Ravensburg einen 7-Meter. Der Ball ging an die Latte, Kluftern bekam den Abpraller und leitete sofort den Konter ein. Timo Engels verwandelte sicher. Die verbleibenden Sekunden konnte man einen Torwurf verhindern und sicherte sich damit die wichtigen 2 Punkte gegen den Abstieg.

P.Langen, T.Christian - M.Beez (4), J.Eisenbraun (1), T.Engels (4), T.Käßner, B.Merkle (3), M.Mutschler (5), B.Schlenker, M.Schmollinger, L.Scholl (4/3), Thum (6).

TSB Ravensburg2 - FC Kluftern 30:30 (14:17)

Die Zweite des TSB Ravensburg hatte im ersten Spiel noch eine ebenso überraschende wie derbe Niederlage gegen Lindau hinnehmen müssen. Unser Team sah aber schon beim Aufwärmen dass da diesmal eine ganz andere Truppe gegenüberstand. Viele Routiniers, die aber noch voll im Saft standen, auf dem Feld galt es zu bezwingen. Der FCK begann etwas unsicher und sah sich gleich mal mit einem 5:2 Rückstand konfrontiert. Die Abwehr half noch zu wenig aus und im Angriff hatte man gleich mal ein paar Patzer drin. Doch schnell festigte sich das Team. Die Deckung agierte nun besser und einige Ravensburger Fehler wurden eiskalt ausgenutzt. Innerhalb von 3 ein halb Minuten stand es plötzlich 5:7. Ravensburg fing sich zwar schnell wieder, war aber froh sich mit einem 14:17 in die Pause zu retten.
Es war klar, dass die Gastgeber nun etwas ändern wollten. Mit viel Härte versuchte nun Ravensburg das Spiel in den Griff zu bekommen, was von Seiten Schiedsrichter alles als unproblematisch eingestuft wurde. Lange Zeit schafften es unsere Jungs dagegen zu halten und sie erzielten vom Kreis in der 47. Minute sogar das 21:26. Doch dann erhielt Tobias Holzner, der bis dahin 8 Tore erzielte, eine doppelte Zeitstrafe. Ab dem Moment hatte das Spiel einen Bruch. Man verteidigte zwar 4 Minuten lang recht erfolgreich den Vorsprung und Florian König erzielte zwar das 25:28 in der 54.Minute. Doch trotz einer 2 Minuten Strafe auf Seiten Ravensburg glich T.Langlois 3 Minuten später mit drei Toren in Folge aus zum 28:28. In der äusserst spannenden Schlussphase erzielten die Oberschwaben 38 Sekunden vor Schluss den Führungstreffer zum 30:29, doch Kluftern gelang 9 Sekunden vor Schluss der Ausgleich. Am Ende wusste keiner, ob er froh oder traurig über die Punkteteilung sein sollte.
Resümee von Trainer Reinhard Gessinger nach dem Spiel. In der Liga kann jeder jeden schlagen und wir sind da voll beteiligt.

P.Langen, T.Christian - M.Beez (2), Bucher (1), J.Eisenbraun, T.Engels (1), T.Holzner (8), F.König (4), P.Mutschler (4), F.Nacke (4), L.Scholl (4/1), Thum (2).

FC Kluftern - TS Dornbirn 27:22 (12:14)

Nach dem misglückten Saisonstart galt es die Scharte ausgerechnet gegen den TS Dornbirn auszuwetzen, gegen den man vorige Saison beide Spiele deutlich verlor. Dornbirn erwischte auch den etwas besseren Start. Mit guten Körpertäuschungen spazierten die Rückraumspieler der Vorarlberger immer wieder durch die Klufterner Abwehr. Doch der FCK zeigte von vornherein, dass man nichts verschenken wird. Die recht wurfgewaltige Rückraum des FCK mit Holzner und vor allem P.Mutschler hielten ordentlich dagegen. So stand es nach 10 Minuten 5:5. Bis zum 11:11 blieb alles offen, dann aber nutzten die Gäste eine kurze Schwächephase Klufterns und setzten sich ab auf 11:14. Kluftern gelang noch das 12:14 und ging dann fast schon gesenkten Kopfes in die Halbzeitpause.
Im zweiten Durchgang formierte sich die Deckung wie eine Mauer. Dornbirn gelangen in 12 Minuten nur noch 3 Treffer. Allerdings leisteten sich unsere Jungs einfach noch zu viele Fehlwürfe um heranzukommen. In der 43. Minute, es stand 14:17, wendete sich dann das Blatt. Kluftern erhöhte nochmal das Tempo und liess in der Abwehr gar nichts mehr zu. Was noch durchkam war zumeist Beute von P.Langen im Tor, der dann postwendend Gegenstöße einleitete. Dornbirn ging offensichtlich die Puste aus. Innerhalb weniger Minuten wurde aus dem 3 Tore Rückstand ein 22:18. Kluftern behielt in der hektischen Schlussphase dann die Nerven und nutzte die sich bietenden Chancen. Verdient gewann man mit 27:22 nach einer echten Energieleistung.

P.Langen, J.Richter - M.Beez (1), T.Bucher (2), T.Engels (3), T.Holzner (3/1), F.König, M.Mutschler, P.Mutschler (6), F.Nacke (4/3), M.Schmollinger, L.Scholl (3/3), Thum (5).

FC Kluftern - HSG FN-Fischbach2 19:21 (11:11)

Im ersten Spiel der neuen Saison traf Aufsteiger Kluftern auf die Reserve der aus der Bezirksklasse gekommenen HSG FN-Fischbach. Von Beginn an war klar, dass es ein hart umkämpftes Match werden sollte. Kluftern begann stark in der Deckung. Jedoch hatte man anfangs einige Ballverluste beim Tempospiel nach gelungenen Abwehraktionen. Aufgrund dessen gelang es nicht sich etwas abzusetzen. Im Gegenteil, nach 21 Minuten führten die Gäste mit 6:8. Doch unsere Jungs kämpften und holten sich die Führung zum 10:9 zurück.
In der Folgezeit wechselte die Führung mehrfach und die Zuschauer waren beiderseits sichtlich gefesselt von der spannenden Begegnung. In der 38. Minute lag Kluftern mit 14:12 vorne und vergab kurz hintereinander 2 große Torchancen vom Kreis. Die HSG nutzte dies, glich aus, und erarbeitete sich 10 Minuten vor Schluss selbst einen zwei Tore Vorsprung zum 17:19. Der FCK arbeitte hochkonzentriert in der Abwehr und hatte mit dem 17-jährigen Tommy Christian in seinem ersten Herrenspiel auch einen exzellenten Rückhalt zwischen den Pfosten. Doch genau in dieser Phase unterliefen dem Team mehrere ungenaue Gegenstoßpässe, die zum Ausgleich dringend benötigt wurden.
So musste man sich nach tollem Spiel geschlagen geben.

T.Castner, T.Christian - M.Beez (1), T.Engels (1), T.Holzner (5/1), F.König (2), M.Mutschler (1), P.Mutschler (3), F.Nacke (2/1), M.Schmollinger, L.Scholl (3/3), Thum (1).