Startseite
Allgemeines Saison 2018/2019 Saison 2017/2018 Saison 2016/2017 Trainingszeiten Unsere Sponsoren News + Angebote Service / Links Archiv Gesamtverein

A-Jugend männlich

FC Kluftern - TSB Ravensburg 23:23 (12:15)

Die Ravensburger Tabellenführer, die bisher nach belieben die Liga beherrschten, waren zum Abschluss der Saison zu Gast. Man merkte sehr schnell, dass bei den Gästen keiner einen Zweifel hatte wer als Sieger vom Platz gehen sollte. Unsere Jungs hatten zwar einen guten Start und legten erst mal 4:2 vor. Doch die Gäste erhöhten den Druck etwas und ging ihrerseits mit 5:6 in Führung. Auffällig bis dahin, dass J.Eisenbraun am Kreis sehr viel Platz hatte und diesen auch nutzte. Sobald er an den Ball kam, kassierte Ravensburg 2 Minuten, 7 -Meter oder direkt ein Tor. Gegen Ende der Halbzeit hatte Kluftern einige blöde Ballverluste und bescherte den Gästen damit eine 12:15 Führung.
Ravensburg baute diese dann noch zum 15:19 leicht aus und legte im sicheren Gefühl des Sieges einen Gang zurück. Der FCK stellte nun im Angriff nochmal kräftig um, damit der Gegner nochmal neue Herausforderungen bekommen sollte. Vor allem auf der rechten Angriffsseite brachte man die Gäste nun oft in Verlegenheit und plötzlich war der FCK auf 19:20 dran. Nun wurden natürlich nochmal besondere Kräfte frei und eigentlich war man den Möglichkeiten nach dem Sieg am Ende näher als Ravensburg. Doch zwei , drei sehr tolle Chancen wurden leider verballert. Auch der TSB zeigte jetzt Nerven und verlor die Sicherheit. Der Schlusspfiff beim Stand von 23:23 bescherte dem FCK einen Punkt für eine tolle kämpferische Leistung.

J.Mohr - J.Eisenbraun (4), L.Holtschmidt, J.Keller (1), L.Keller (3/2), S.Schlenker (1), M.Schmollinger (2), L.Scholl (10/3), P.Zaglauer (2).

TV Gerhausen - FC Kluftern 34:31 (21:16)

Kluftern begann gut in der Abwehr und hatte anfänglich Gerhausen ganz gut im Griff. Doch man machte nichts daraus. Die Gegenstöße, die sich boten, wurden samt und sonders verschossen oder mit unpräzisen Pässen vermasselt. War es die lange Anfahrt oder einige noch gesundheitlich geschwächte Spieler hinten lief nun alles daneben. Mit der rechten Angriffsseite der Gastgeber kam man überhaupt nicht mehr zurecht, nachdem die sich etwas eingespielt hatten. 21 Tore zur Halbzeit sprechen Bände.
Im zweiten Durchgang riss man sich dann nochmal am Riemen und kämpfte sich Tor um Tor heran. Allerdings ging das nur über intensivere Deckungsarbeit. Folgerichtig gab es verstärkt Zeitstrafen. Es gelang zwar zweimal der Ausgleich, doch in Überzahl gelang es Gerhausen sich wieder abzusetzen. Verdient gewannen die Gastgeber aufgrund seiner sehr gut aufgelegten Rechtshalb und Rechtsaussen, die nie auszuschalten waren.

T.Christian – J.Eisenbraun, V.Gemar, J.Kelller, L.Kelller, S.Schlenker, M.Schmollinger, L.Scholl, P.Zaglauer.

FC Kluftern - TV Isny 23:23 (12:13)

Wie schon öfters in dieser Saison zeigte die A-Jugend ein sehr spannendes Spiel. Gegen den Tabellennachbarn Isny hieß es hochkonzentriert in der Abwehr zu arbeiten. Isny zeigte auch gleich welche Gefahr deren Rückraumspieler erzeugen, wenn man sie aus 9 Meter Distanz schießen lässt. Sobald man nicht rechtzeitig dran war zappelte der Ball platziert in einer der Ecken. Der FcK wiederum hatte vor allem über die rechte Seite mit den Durchbrüchen von Scholl und Schmollinger seine Stärken. Beide waren kaum zu halten und egalisierten sofort die eventuellen Rückstände. Mit 12:13 ging es in die Pause. Im zweiten Durchgang bot sich lange das gleiche Bild. Man bekam die Rückraumwerfer nicht in den Griff konnte aber weiterhin mit Durchbrüchen die Partie offen halten. Als man aber Schmollinger nach 3 Zeitstrafen verlor und zu allem hin auch noch leichtfertig gute Chancen nicht verwandelte, sah man sich kurz vor Schluss mit 20:23 auf der Verliererstraße. Toll wie man dann die letzten 4 Minuten kämpfte und mit drei Toren in Folge das Unentschieden rettete.

J.Mohr, T.Christian – V.Gemar, J.Kelller (3), L.Kelller (3), S.Schlenker (1), M.Schmollinger (3), L.Scholl (13/6), F.Vogel, P.Zaglauer.

FC Kluftern - JSG Bodensee 23:21 (14:10)

Mit der JSG Bodensee trat immerhin der Tabellendritte an, bei dem man allerdings schon im Hinspiel einen harten Fight in Langenargen lieferte. In eigener Halle sollte also bei guter Leistung etwas möglich sein. Entsprechend konzentriert begann man. Die Deckung stand einwandfrei und Würfe aus der zweiten Reihe parierte Julian Mohr im Tor problemlos. Im Angriff waren die Stärken hauptsächlich auf rechts, wo unsere Jungs auf Außen und Halb immer wieder durchkamen. So erkämpfte man sich einen 8:4 Vorsprung der bis zum Halbzeitstand von 14:10 verteidigt werden konnte. Die JSG wurden nun auch immer besser in deren Defensive, sodass sich beide Teams fast neutralisierten, da auch der FCK weiter konzentriert deckte. beim Stand von 17:13 in der 44. Minute ließen aber langsam die Kräfte bei unseren Jungs nach. Die Gäste kamen nun auf deren Rechtshalbposition dreimal kurz hintereinander zum Torerfolg. Das Spiel schien zu kippen, aber durch zwei schnelle Konter konnte man sich 8 Minuten vor Schluss wieder auf 19:16 absetzen. In der überaus spannenden Schlussphase gelang es den Gästen zwar nochmal auf 21:20 und 22:21 jeweils heranzukommen. Allerdings behielten unsere Jungs kühlen Kopf, verwandelten ihre Chancen und hatten daher immer die Nase ein Stückchen vorne.

J.Mohr, T.Christian - J.Eisenbraun (2), J.Keller (1), L.Keller (4), S.Schlenker, M.Schmollinger (3), L.Scholl (8/6), M.Stadler (1), P.Zaglauer (4).

JSG Bodensee - FC Kluftern 34:27 (16:11)

Kluftern erwischte den besseren Start und ging in der Deckung beherzt ran. Im Angriff fand man immer wieder Lücken in der Mannschaft der JSG Bodensee. Zumeist allerdings kam man über Gegenstöße zum Ziel und man ging damit 5:7 in Führung. Doch je länger das Spiel ging, desto sicherer wurden die Gegner. Kluftern fand während des ganzen Spieles kaum ein mittel über die Deckung Rückraumwürfe durchzubringen. Auch der sonst eher starke Kreis des FCK fand trotz allem Durchsetzungswillen kaum mal den Weg zum Tor. Die JSG setzte nun seinerseits einige Konter und führte zur Halbzeit mit 16:11.
Im zweiten Durchgang kämpften unsere Jungs verbissen, doch mehr als zum 21:17 kam man nicht mehr ran. Die JSG Bodensee hatte immer noch eine Antwort auf alle Bemühungen des FCK. In den Schlussminuten wurde dann das Ergebnis noch etwas klarer, als eigentlich der Spielverlauf war. Beiden Mannschaften konnte eine gute kämpferische Einstellung bestätigt werden und der bessere gewann.

J.Mohr - J.Eisenbraun (2), V.Gemar (2), J.Keller (3), L.Keller(6), S.Schlenker (1), M.Schmollinger (4), L.Scholl(9/3).

TSG Ailingen FC Kluftern 22:34 (14:16)

Hochkonzentriert begannen die Klufterner in der Abwehr allen voran Torhüter Mohr. Entsprechend gelang erst mal eine 0:4 Führung. Doch sowohl im Angriff als auch in der Deckung schlichen sich mehr und mehr Fehler ein. Der Vorsprung konnte nicht vergrößert werden, im Gegenteil Ailingen kam immer besser ins Spiel und verkürzte bis zur Halbzeit auf 14:16.
Nach der Pause startete der FCK wiederum mit tadelloser Defensivarbeit und zog innerhalb weniger Minuten auf 15:21 davon. Ailingen hatte nun nicht mehr die Kraft sich gegen die drohende Niederlage nochmal entgegen zu stemmen. Vor allem über die rechte Seite und über den Kreis wurden die Gastgeber immer wieder überwunden. Verdient holte sich Kluftern die 2 Punkte und hat nun etwas Abstand zur unteren Tabellenhälfte geschaffen.
J.Mohr (1/1) - J.Eisenbraun (5), J.Keller (3), L.Keller(6), S.Schlenker (2), M.Schmollinger (6), L.Scholl(9/1), F.Vogel (1) , P.Zaglauer (1).

FC Kluftern - TV Gerhausen 27:25 (16:13)

In der jederzeit spannenden Partie erwischte der FCK den etwas besseren Start. Gerhausen begann mit einer sehr offensiven Deckung mit teilweise 2 Spielern die vor dem Gestrichelten die Kreise des FCK zu stören suchten. Kluftern gelang es aber immer besser die vorhandenen Räume auszunutzen. beim Stand von 9:6 entschlossen sich die Gäste zu 6:0. Damit hatte der FCK seine liebe Mühe, da Gerhausen recht lange Kerls zum blocken hatten. Die Gäste glichen aus zum 10:10 dank einiger gut aufgebauter Angriffe. Doch in der Schlussphase legte der FCK nochmal zu und brachte mit mehr Tempo das 16:13 zu Stande.
Nach der Pause hatten die Gäste dann ihre beste Phase. Kluftern fand einige Minuten kein Mittel gegen die kompakte Gästeabwehr und verlor einige Bälle einfach zu schnell. Gerhausen war plötzlich mit 16:17 vorne und schien das Spiel für sich zu wenden. Mit viel Einsatz und Kampfgeist kamen aber unsere Jungs wieder ins Spiel zurück. Keine Mannschaft schaffte es nun bis zur vorletzten Minute nochmal 2 Tore in Führung zu gehen. Verbissen wurde hinten um jeden Millimeter gekämpft. Viele 7-Meter und einige Zeitstrafen auf beiden Seiten waren das Ergebnis, doch es stand eben immer noch 25:25 zwei Minuten vor Schluss. Waren es die Nerven, war es das Glück, jedenfalls gelang unseren Jungs kurz 1 Minute vor Ende die Führung und dann profitierte man noch von einem schlechten Abspiel der Gäste. Glücklich aber auch durchaus nicht unverdient gewann man am Ende diese überaus spannende Partie.

J.Mohr, T.Christian - J.Eisenbraun (1), V.Gemar (1), J.Keller (8), L.Keller(3), S.Schlenker (1), L.Scholl(7/3), M.Stadler (1), F.Vogel (1) , P.Zaglauer (4).

FC Kluftern - HSG Illertal 29:17 (14:8)

Bisher ohne Sieg empfing die A-Jugend des FCK die weit angereisten Illertaler. Von Beginn an zeigte sich Kluftern sehr konzentriert in der Abwehr. Es wurde auffallend viel miteinander gesprochen. Daher hatten die Gäste kaum einmal eine vernünftige Lücke für einen Wurf. Im Angriff wurden die Torwürfe vor allem über Linkshalb und Rechtsaußen gut vorbereitet. Zwangsläufig ging man 7:2 in Führung und schien die Partie gut im Griff zu haben. Die Gäste wehrten sich aber nach Kräften und kamen nochmal bis auf 8:6 heran. Danach allerdings dominierten wieder die Hausherren und legten auf 14:8 zur Pause vor.
Nach der Halbzeitbesprechung agierte die Truppe nochmal hoch motiviert, hatte aber in dieser Phase auch einige Schwächen im Abschluss um den Sack vorzeitig zu zumachen. Da man aber zu keiner Zeit hinten nachlässig wurde, gelang es kontinuierlich den Abstand zu vergrößern. Illertal kämpfe tapfer, allerdings ging den Gästen ab der 45. Minute so langsam die Luft aus. Verdient heimsten unsere Jungs die ersten zwei Punkte ein. Mit der Leistung werden bald weitere Punkte folgen.

J.Mohr - J.Eisenbraun (3), J.Keller (2/2), L.Keller(5), S.Schlenker (3/1), M.Schmollinger (3), L.Scholl(7/1), M.Stadler (3), F.Vogel (2/1) , P.Zaglauer (1).

TV Isny - FC Kluftern 28:20 (15:9)

Die Gastgeber begannen mit sehr viel Tempo und hatten mit Valentin Schill (14 Treffer) einen Spieler der mit fairen Mitteln für keinen der FCK Spieler wirklich in den Griff zu bekommen war. Allerdings stand die Deckung samt dem im ganzen Spiel gut haltenden J.Mohr recht ordentlich. Isny gelang es dann erst gegen Ende der ersten Halbzeit erstmals richtig abzusetzen. Mit 15:9 ging es in die Pause und es sah alles nach einer rechten Schlappe aus. Unsere Jungs hielten aber nochmal gut dagegen. Mit konzentrierter Deckungsarbeit und tollen Paraden hinten sowie einigen tollen Rückraumwürfen von L.Keller insbesondere kämpfte man sich auf 18:15 heran. Es wäre in dieser Phase acuh noch mehr drin gewesen, doch Isny fasste sich wieder und bekamen Kluftern wieder in den Griff.Da wir etwas resignierten ging es doch auch wieder etwas höher als notwendig aus.
J.Mohr, - M.Schollinger (2), P.Zaglauer, F.Vogel (1) , S.Schlenker (1), L.Scholl(6/1), J.Eisenbraun (1), L.Keller (7), J.Keller (2).

FC Kluftern - TSG Leutkirch 22:37 (12:17)

Mit Leutkirch empfing der FCK eine richtig starke Truppe, die gleich reihenweise torgefährliche Spieler hatte. In der Abwehr hatte man über das ganze Spiel kein richtiges Mittel gegen die Gäste. Deckte man defensiv kamen die Rückraumwerfer zum Zug, ging man früh ran, wurde die Abwehr mit Einläufern oder Durchbrüchen düpiert. Im Angriff war man zumindest in der ersten Halbzeit fast gleichwertig, gelangen doch einige sehenswerte Täuschungen Mann gegen Mann. Obwohl man eher kleiner war, gelangen auch immer wieder Würfe über die geschlossene Abwehr. Doch das Risiko, das man gehen musste, um nicht durch Zeitspiel den Ball zu verlieren, war auf die Dauer einfach zu groß. Leutkirch gelang es nach und nach einen Vorsprung auszubauen. Beim 12:17 ging es in die Kabine.
Danach verküzten unsere Jungs den Spielstand sogar noch auf 16:18, doch brach man dann vollkommen ein. Es ging gar nichts mehr im Angriff und die Deckung wurde noch nachlässiger. In wenigen Minuten wurde man ausgekontert und beim Stand von 18:26 etwa 10 Minuten vor Schluss war alles gelaufen. Leutkirch jetzt im Spielrausch verpasste uns eine herbe Schlappe. Aber Kopf hoch Jungs, die Gäste waren sehr stark und ihr habt lange mitgehalten.

J.Mohr, T.Christian - M.Schollinger (3), P.Zaglauer (1), F.Vogel (1) , M.Stadler (2), S.Schlenker, L.Scholl(8/1), V.Gemar, J.Eisenbraun (2), L.Keller(5/1).

TSB Ravensburg - FC Kluftern 21:13 (9:3)

Am heutigen Spieltag trafen wir auswärts gegen den TSB Ravensburg auf einen starken Gegner, der von Anfang an seine körperliche Überlegenheit ausspielte. Wir haben uns zurück gezogen und die Deckung dicht gemacht, so konnte der Gegner erst nach 5 Minuten sein erstes Tor machen und hatte auch in der Folge viel Mühe. Im Angriff haben unsere A-Jugendlichen die erste Halbzeit komplett verschlafen und kein schnelles Spiel aufbauen können. Außerdem wurden Chancen nicht gut verwertet. Mit lediglich 9:3 ging es in die Kabine.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hat, der Gegner konnte erst nach 7 Minuten sein erstes Tor machen. Nach Umstellung im Angriff drehte der FC Kluftern auf und kam etwas ran. 15 Minuten vor Schluss kugelte sich ein Spieler des FCK die Schulter aus, was die Mannschaft deutlich schockierte. Keiner fasste mehr den Mut das Spiel vielleicht doch noch zu kippen, obwohl es durchaus möglich gewesen wäre. So endete die Partie 21 zu 13 für den TSB Ravensburg.
Gute Besserung Leon !!!
J.Mohr, T.Christian - M.Schollinger, P.Zaglauer, M.Stadler, S.Schlenker (2), L.Scholl(4), V.Gemar(1), L.Mutschler(1), J.Eisenbraun, L.Keller(5).