Startseite
Allgemeines Übersicht Trainingszeiten Saison 2019/2020 Saison 2018/2019 Saison 2017/2018 Unsere Sponsoren Service / Links Gesamtverein News+Veranstaltungen

Herren

Tabelle und Ergebnisse Herren

Training: Dienstag 20:00 - 22:00 Uhr und Donnerstag 20:00 - 22:00 Uhr in der Brunnisachhalle in Kluftern
sowie mit AH Mittwoch BZM Markdorf 20-22 Uhr

TSG Leutkirch 2 - FC Kluftern 22:26 (10:9)

Im ersten Rückrundenspiel mussten unsere Herren nach Leutkirch, bei denen man in den letzten Jahren immer große Schwierigkeiten hatte. Kluftern begann ordentlich in der Defensive und ließ den Allgäuern nur wenig Platz für Durchbrüche. Doch über Außen und vor allem Kreis kassierte man immer wieder durchaus vermeidbare Tore. Im Angriff erzeugte man Anfangs einiges an Bewegung und schien optisch leicht überlegen. Da man aber hintereinander 3 Siebenmeter verwarf stand es nach 19 Minuten nur 5:6. Man wurde unsicherer während Leutkirch nun mehr und mehr ins Spiel kam und seinerseits mit 9:7 in Führung ging.
Kluftern kam motiviert aus der Halbzeitpause und erzielte in der 37.Minute den Ausgleich zum 14:14 fand aber trotzdem nicht wirklich ins Spiel zurück. Einige unnötige Würfe und auch halbherzige Aktionen auf das Tor und Leutkirch war wieder auf 18:15 weg. Nur Gunter Klose im Tor hielt den FCK in dieser Phase im Spiel. Doch urplötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft. Innerhalb von knapp 90 Sekunden erzielte man 3 Tore und glich aus. Die Deckung agierte aggressiv aber fair und brachte Leutkirch in Schwierigkeiten. Die erzielten in dieser Phase 10 Minuten kein Tor und waren in der 53.Minute selbst mit 3 Toren im Rückstand. Kluftern gab nicht mehr nach und zeigte nun auch im Angriff tolle Tore. Der am Ende sichere Sieg hätte in der 44.Minute noch keiner zu hoffen gewagt.

G.Klose - J.Behnke (2), M.Behnke (3/1), C.Ferber, O.Kuzma (2), B.Merkle (4), S.Müller (2), F.Nacke (2), M.Schmollinger (3/1), J.Tardiveau, M.Thum (4), J.Würthner (4).

FC Kluftern - TV Isny 18:21 (10:12)

FC Kluftern – TV Isny 18:21 (10:12)

Kluftern begann recht unsicher und musste erst einmal drei Tore hinnehmen, um so langsam ins Spiel zu kommen. Vor allem über Einzelaktionen kam man immer wieder zu Erfolgen. Isny behielt aber in der ersten Halbzeit immer die Oberhand und erzielte nach 18 Minuten das 5:9. Der FCK schien klar auf der Verliererstraße, doch nach und nach wurde die Deckung sicherer. Im Angriff gelangen nun auch Tore von Außen und man verkürzte zur Pause immerhin auf 10:12.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel auf beiden Seiten verbissener und Kluftern kam immer wieder auf ein Tor heran. Einige etwas unverständliche 7-Meter für die Gäste, bei denen in vergleichbarer Situation dem FCK der Freiwurf verweigert wurde ließen den FCK in dieser Phase stark mit dem Schiedsrichter hadern. Das Spiel wurde auf beiden Seiten zur Mitte der zweiten Halbzeit zerfahren und man lebte nur noch von Aktionen Mann gegen Mann. In der 53. Minute war Kluftern wieder einmal mit 17:18 auf ein Tor dran, doch mit 3 Zeitstrafen gegen den FCK in den letzten Minuten hatte Isny am Ende leichtes Spiel und gewannen insgesamt verdient.

Ärgerlich für Kluftern, dass man nun schon das 3.Spiel in Folge nicht komplett antreten konnte. Beachtenswert aber auch wie man mit 4 A-Jugendlichen im Team, die schon viel Verantwortung übernehmen müssen, trotzdem gut mithalten kann.


G.Klose - J.Behnke (2), M.Behnke (3), C.Ferber, O.Kuzma (4), B.Merkle (3), S.Müller (1), M.Schmollinger (5/2), J.Würthner.

FC Kluftern - HC Hohenems2 25:22 (13:10)

Auch im vierten Saisonspiel hatte der FCK erhebliche Personalprobleme, doch glücklicherweise sprangen drei AH-Spieler ein. Mit Markus Thum begann aber einer der Stammspieler großartig. Mit einem Durchbruch und 3 gelungenen Rückraumwürfen legte er alle Treffer zum 4:2 vor. In der 15. Minute gelang sogar das 7:2. Hohenems schien schon fast etwas entnervt und suchte mehr Schwung ins Spiel zu bringen, konnte aber keine entscheidende Wende erzwingen. Dann allerdings kassierte Kluftern innerhalb von 2 Minuten 4 Zeitstrafen und stand somit zeitweise nur noch zu dritt auf dem Feld. Die Gäste verkürzten auf 9:7 und der FCK behielt dank der erfahrenen älteren Spieler Vanderstraeten, König und Holtschmidt auch bis zur Pause die Oberhand.

Im zweiten Durchgang erwischten die Gastgeber wiederum den besseren Start und erzielten durch Tobias Dickreiter am Kreis in der 35. Minute mit 15:10 wieder einen 5- Tore-Vorsprung. Klufterns Deckung stand in der Mitte sehr gut und die Vorarlberger kamen nur noch über Außen zu Toren. Allerdings ist das die Stärke der Vorarlberger und als Kluftern im Angriff einige Schwächen zeigte waren die Gäste plötzlich wieder dran. Mit 3 Toren in Folge für Hohenems stand es in der 49.Minute 18:18. In den extrem spannenden Schlußminuten, bei dem der FCK mit den erfahrenen Spielern die brenzlige Situation in der Defensive sehr gut meisterte, gelangen dann dem jungen Oliver Kuzma einige sehenswerte Tempogegenstöße. Mit 4 Toren in den letzten 5 Minuten brachte er den FCK wieder nach vorne.

4 Spiele alle höchst spannend, teilweise unglücklich verloren, diesmal hatte man das glückliche Ende erwischt.

G.Klose - F.Aspacher, M.Behnke, T.Dickreiter (3), C.Ferber, C.Holtschmidt (3), F.König (3/1), O.Kuzma (6), M.Thum (9/1), F.Vanderstraeten, J.Würthner (1).

FC Kluftern - TSG Leutkirch2 25:25 (14:15)

Nachdem Kluftern einige starke Spieler zum Ende der letzten Saison verloren hat, müssen nun junge Spieler diese Lücken füllen. Es wird sicher eine Weile dauern bis an alte Stärke angeschlossen werden kann, andere Erwartungen an die Saison wären unrealistisch.

Im ersten Saisonspiel begann man ordentlich gegen Leutkirch. Vor allem Felix Nacke erwischte einen glänzenden Start und sorgte für einige sehenswerte Treffer von Linksaußen. Leutkirch seinerseits zeigte immer wieder seine Rückraumwurffähigkeiten und hielt damit das Spiel im Gleichstand. Klufterns Abwehr schien sich aber nach und nach besser auf diese Stärke der Gäste einstellen zu können und setzte zunehmend einige Konter und erzielte dadurch in der 25.Minute einen knappen Vorsprung zum 14:12. Einige verworfene Chancen und etwas nachlässige Deckung nutzte Leutkirch aber, um den Spieß zum 14:15 umzudrehen.

In der Pause nahm sich der FCK viel vor, aber erwischte einen denkbar schlechten Start. Leutkirch zog davon auf 14:19 und schien das Spiel im Griff zu haben. Bei unseren Herren war in dieser Phase vollkommen der Faden gerissen. Der eigentlich bis dahin gute Spielaufbau war minutenlang verloren. Doch Kluftern fing sich nach und nach wieder. In der 43. Minute verkürzte der junge Oliver Kuzma mit seinem schon 6. Tor (!) zum 16:19. Dies gab der Mannschaft noch einmal Hoffnung. Leutkirch erzielte zwar noch einmal einen 5 Tore Vorsprung zum 18:23 in der 48.Minute. Danach spielte aber fast nur noch Kluftern. 9 Minuten später erreichte man das Unentschieden zum 24:24 durch den anderen jungen wilden Simeon Müller. In der letzten Minute hätte der FCK gegen die in diesem Moment in Unterzahl spielenden Leutkircher sogar noch den Siegtreffer auf der Hand gehabt, doch der Gästetorhüter verhinderte dies.


G.Klose, J.Richter - J.Behnke, M.Behnke, T.Dickreiter (2), O.Kuzma (8/1), S.Müller (2), F.Nacke (8/2), M.Schmollinger (3), M.Thum (1), F.Vanderstraeten (1).