Fussball

Herzlich willkommen

Hier gibt es alle Informationen rund um die Abteilung Fußball des FC Kluftern 1933 e.V.

Es wird wieder trainiert....

Liebe Eltern,

Corona bestimmt nach wie vor unseren Tagesablauf. Nach vielen Wochen unter recht strengen Einschränkungen gibt es seit dem 01.07.2020 einige Lockerungen für den Breitensport, die wir nun in unseren Trainingsalltag aufnehmen und in die Abläufe stecken wollen.

Wir, die Fußballabteilung vom FC Kluftern, wollen daher nach bereits erteilter Zusage der Stadt FN und der Ortschaft Kluftern im Juli wieder mit dem Training beginnen. Die unterschiedlichen Altersklassen sollen hierbei langsam herangeführt werden. Hierzu haben wir ein Hygienekonzept erarbeitet sowie unsere Jugendtrainer über die Lage geschult und die Organisation der Trainingseinheiten genau geplant.

Um einen reibungslosen Ablauf unter allen noch bestehenden Richtlinien und Vorgaben sicher zu stellen, ist auch die Mitarbeit von Ihnen, liebe Eltern, gefragt:

Diese Unterstützung besteht im Wesentlichen darin, ihrem Kind ebenfalls immer wieder die Hygiene- und Abstandsregeln zu erläutern, ihr Kind pünktlich zum Training zu bringen/ abzuholen und, als Vorbildfunktion, die aufgestellten Regeln vorzuleben.

Wir haben diesem Schreiben ein Regelwerk beigelegt, das alle Regeln für die Bereiche Organisation, Hygienemaßnahmen sowie den sportlichen Ablauf auf dem Sportgelände in Kluftern enthält. Diese Regeln gelten für die Jugendtrainer, Spieler/innen und für alle Funktionäre. Sie als Elternteil müssen aber ebenfalls die nachfolgend aufgeführten Regeln zwingend einhalten. Wichtig an dieser Stelle ist noch zu erwähnen, dass die Teilnahme an den Trainingseinheiten absolut freiwillig ist und kein Kind eine Benachteiligung bei Nichtteilnahme befürchten muss.

Wir hoffen, dass nicht nur unsere Jugendtrainer, sondern auch unsere Spielerinnen und Spieler wieder den Drang nach einem Stückchen Normalität verspüren und den Spaß an unserem gemeinsamen Hobby wiederfinden. Die nachfolgenden Regeln müssen daher leider so akzeptiert werden.

Mit sportlichen Grüßen

Thomas Rauber
Abteilungsleiter

Regeln

1.) Sollte ihr Kind, oder eine mit dem Kind im gleichen Haushalt lebende Person, Symptome wie Husten / Fieber / Halsschmerzen oder ähnliches aufweisen, ist die Teilnahme am Trainingsbetrieb verboten.

2.) Der Eingang (großes Tor) zum Sportgelände wird frühestens 10 Minuten vor Trainingsbeginn geöffnet. Achten Sie bitte darauf, dass Ihr Kind erst 5 bis max. 10 Minuten vor Trainingsbeginn am Sportplatz ist. Sollte der Eingang noch verschlossen sein, so warten Sie bitte mit Ihrem Kind in ihrem Fahrzeug oder in entsprechendem Abstand. Bei Trainingsbeginn werden die Zugänge zum Sportgelände verschlossen, daher ist bei verspäteter Ankunft keine Teilnahme am Training mehr möglich! Die Zeitvorgaben gelten leider auch für den Fall, wenn ihr Kind allein zum Sportplatz kommt. Es ist zwingend darauf zu achten, dass die vorgegebenen Zeiten eingehalten werden und keine Gruppenbildung entsteht. Nur mit diesen Maßnahmen können unsere Trainer den Fokus auf die Trainingsgruppen sicherstellen.

3.) Auch wenn auf dem Platz die Abstandsregelung weitestgehend aufgehoben ist, gilt diese nach wie vor in der Öffentlichkeit und somit neben dem Platz. Da die Trainer die Abstandskontrolle neben dem Platz nicht auch noch gewährleisten können, sind weiterhin keine Zuschauer beim Training erlauben (Ausnahme Bambini - Dort appellieren wir an die Eltern)

4.) Im Eingangsbereich des Sportgelände ist ein Stehtisch mit Händedesinfektionsmittel aufgebaut. Wir würden es begrüßen, wenn die Kinder hiervon Gebrauch machen. Ebenfalls ist eine Trainingsliste ausgelegt, in der der jeweilige Trainer die Anwesenheit dokumentiert. Wir haben entsprechende Pflichten gegenüber der Stadt FN und Ortschaft Kluftern und werden nach jedem Training diese Liste der Ortsverwaltung zukommen lassen.

5.) Eine Nutzung der Umkleidekabinen und Duschen ist zwar durch das Land Baden-Württemberg gestattet, es herrscht aber nach wie vor Abstandsregelung und Mundschutzplicht. Da wir dies in allen Altersklassen nicht kontrollieren können, haben wir uns dazu entschieden die Umkleiden im Jugendbereich weiterhin geschlossen zu halten. Ihr Kind muss schon umgezogen zum Sportplatz kommen und diesen auch wieder so verlassen. (Fußballschuhe können auf dem Sportplatz an/ausgezogen werden.) Die Toiletten sind natürlich zugänglich.

6.) Geben Sie ihrem Kind bitte eine beschriftete Trinkflasche mit, um Verwechselungen mit anderen Trinkflaschen zu vermeiden.

7.) Gemeinsamer Torjubel, Abklatschen oder sonstige Jubelposen sind während dem Training leider noch zu unterlassen. Bitte weisen Sie ihr Kind darauf hin.

8.) Dieses Infoschreiben enthält einen Abschnitt mit Unterschrift und muss von Ihnen als Elternteil bestätigt werden und zum ersten Training von ihrem Kind mitgebracht werden. Eine Teilnahme ohne Bestätigung der Eltern ist nicht möglich!

Download: Infoschreiben an die Eltern

Nachruf Eugen Schmid

54 Jahre Mitgliedschaft beim FCK stehen zu Buche. Am 01.07.1966 trat Eugen im Alter von 18 Jahren dem Verein / der Abteilung Fußball bei und begann seine aktive Karriere. Er prägte  lange die 1. Mannschaft durch seinen resoluten Abwehrstil als linker Verteidiger, für den er auch heute noch unter dem Namen “Klepf” bekannt ist. Er gab keinen Zweikampf verloren. Eine alte Floskel im Fußball besagt: Der Sturm gewinnt Spiele – die Abwehr die Meisterschaften. Und Eugen feierte mit seinem FCK den Aufstieg in die 2. Amateurliga.

Nach seiner aktiven Laufbahn schenkte er dem Verein seine Unterstützung in der Abteilungsleitung. In unzähligen Jahren als Abteilungskassier brachte er die Fußballer nie in wirtschaftliche Schieflage – ganz im Gegenteil: Das Kassenwesen, von Eugen immer penibel mit Schreibmaschine ausgearbeitet, verstand er wie kein Zweiter und wurde 2003 zurecht als Ehrenmitglied des FC Kluftern ausgezeichnet. 2010 bat er dann um Wachablösung in der Abteilung, unterstützte durch sein Zutun fortan den Förderverein – ebenfalls in der Kassierrolle.

Den jüngeren Mitgliedern ist Eugen stets als fleißiges Helferlein bekannt – und packte auch in seiner Rentenzeit immer tatkräftig an. Egal ob er als gelernter Maler sich es natürlich nicht nehmen ließ, das Vereinsheim stets in frischem Farbenglanz zu erhalten. Er strich Geländer, Kabinen, Flure oder wie zuletzt die Türrahmen der Terrasse. Alles ohne Aufforderung oder Bitte. Er sah einfach wo Handlungsbedarf war und wusste wie er allen eine Freude machen konnte. Eugen wollte dass alles rund läuft - überprüfte die Heizölstände, kümmerte sich immer um die Mülleimerabholung, entfernte mehrmals im Jahr Unkraut auf der Tartanbahn (was er ja gut auch der jüngeren Generation überlassen hätte können).



Er sorgte mit dem Laubbläser in den Herbstmonaten für ein freies Kunstrasengeläuf, stutzte die Hecke im Eingangsbereich, stutzte die Hecke an der Terrasse – trotz höchster Auszeichnung als Ehrenmitglied half er wo er nur konnte. Er überließ nichts dem Zufall.Am 11.06. informierte Fritz die Abteilung Fußball, dass Eugen nicht mehr unter uns weilt.

Der Psalm 90,12 beschreibt:
“Herr, lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen auf dass wir klug werden.” Diejenigen, die es bis jetzt nicht gesehen haben werden nun merken was Eugen der Abteilung Fußball gegeben hat.

Lieber Eugen: Der Verein / die Abteilung Fußball verbeugt sich, sagt danke für deine unerbittliche Unterstützung. Du wirst immer ein Teil der FCK-Familie bleiben. Ruhe in Frieden

Spielbetrieb im Amateurfußball bis auf weiteres ausgesetzt

Aufgrund aktueller Verordnungen und Verfügungen der Landesregierung sowie der Gesundheitsbehörden ist bereits jetzt abzusehen, dass auch nach Ablauf der bisherigen Spielbetriebs-Aussetzung aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus noch nicht wieder Fußball gespielt werden kann. Vor diesem Hintergrund wird der Amateurfußball-Spielbetrieb in Baden-Württemberg und -vorbehaltlich der Entscheidungen der jeweils zuständigen Verbände- voraussichtlich auch im übrigen Bundesgebiet bis auf weiteres ausgesetzt. Eine Wiederaufnahme erfolgt mit einer Vorankündigungsfrist von mindestens 14 Tagen.

Derzeit ruht der Fußball-Spielbetrieb in Deutschland auf allen Ebenen; auch ein geregelter Trainingsbetrieb ist nicht möglich. In Baden-Württemberg wurde das Fußballspielen zunächst bis zum 19. April 2020 ausgesetzt. Die zeitliche Befristung auf unbestimmte Zeit zu verlängern ist nun erforderlich, weil derzeit keine verlässlichen Prognosen zur Möglichkeit Sportveranstaltungen durchzuführen möglich sind. Die Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg ist im Hinblick auf den Amateurfußball eindeutig formuliert und für die Fußballverbände bindend.

Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs erfolgt mit einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen, um allen Vereinen genug Vorlauf und Planungssicherheit zu geben. Auf dieses einheitliche Vorgehen haben sich die drei Fußballverbände in Baden-Württemberg verständigt.

„Der organisierte Fußball steht zusammen und leistet selbstverständlich seinen Beitrag und unterlässt alles, was ein Ansteigen der Infektionszahlen begünstigt. Wir werden weiterhin besonnen und mit Augenmaß handeln und sind uns unserer Verantwortung für die rund 3.500 fußballspielenden Vereine in Baden-Württemberg bewusst“, sagt SBFV-Präsident Thomas Schmidt.

Darüber hinaus wird im Dialog mit den Landesbehörden, den Fachleuten für den Spielbetrieb und den Vereinen mit Hochdruck an verschiedenen Szenarien für eine Weiterführung der Spielzeit gearbeitet. Aber auch Überlegungen, aufgrund einer länger andauernden Infektionslage und entsprechender behördlicher Verordnungen die Saison abbrechen zu müssen, spielen eine Rolle. Endgültige Antworten zu geben, ist aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie derzeit nicht möglich. Dies betrifft insbesondere den von einigen Vereinen vorgebrachten Wunsch, die Saison vorzeitig zu beenden. Für eine derartige Entscheidung ist es nach übereinstimmender Auffassung der Verbände noch zu früh.

Die genannten Regelungen gelten auch für den Spielbetrieb der Oberligen Baden-Württemberg aufgrund der gleich lautenden Beschlussfassungen der drei baden-württembergischen Fußballverbände. Mehr Informationen unter: www.sbfv.de/coronavirus

Corona-Virus: Trainings- und Spielbetrieb ruht bis auf weiteres

Erster Test beim FC Dostluk Friedrichshafen 2:2

Am vergangenen Samstag zeigte sich die 1. Mannschaft im ersten Testspiel 2020 gegen den FC Dostluk FN mit einem Remis. Auf dem Kunstrasen der Sportfreunde Friedrichshafen ging die Elf von Trainer Ralf Kaiser und Co-Trainer Michael Schmidt in der 25. Spielminute durch Simon Degenhart in Führung, ehe eine Drangperiode der Heimelf zum Ausgleich kurz vor der Halbzeit führte.
Kurz nach der Halbzeit erzielte Johannes Beier die 1:2 FCK-Führung, der FC Dostluk konnte auch diesen Rückstand wettmachen und in der 60 Spielminute zum finalen 2:2 ausgleichen. Einige FCKler fanden bei Sonnenschein den kurzen Weg nach FN und machten sich einen Eindruck vom ersten FCK-Test.

Bereits kommenden Samstag, den 15.02. empfängt unsere Erste den SV Oberteuringen zum nächsten Vorbereitungsspiel. Spielbeginn 11:00 Uhr in Kluftern.

09.02.2020, TR

Die Aktiven starten in die Vorbereitung...

Die Vorbereitung beginnt bei der 1. Mannschaft am 28.01.2020 und es sind folgende Vorbereitungsspiele geplant:

Sa 08.02.20, 14:00 Uhr: FC Dostluk FN - FCK1
Sa 15.02.20, 15:00 Uhr: FCK1- SV Oberteuringen
Mo 17.02.20, 19:00 Uhr: FCK1- SG Argental
Sa 29.02.20, Blitzturnier mit TSV Tettnang, FC Weizen und FCK1
15:00 Uhr: FCK1 - TSV Tettnang
16:00 Uhr: TSV Tettnang - FC Weizen
17:00 Uhr: FC Weizen - FCK1
Fr 06.03.20, 19:00 Uhr: FCK1 - SV Tannau
So 15.03.20, 15:00 Uhr, FCK1 - Spfr. Owingen/Billafingen

Die Vorbereitung beginnt bei der 2. Mannschaft am 07.02.2020 und es sind folgende Vorbereitungsspiele geplant:

Sa 14.03.20, 14:30 Uhr: SC Markdorf 3 - FCK2

27.01.2020, TR

Der FCK-Vereinspielplan

Hallenbezirksmeisterschaften der Jugend in Kluftern

Am vergangenen Wochenende fanden in Kluftern die ersten Runden der Hallenbezirksmeisterschaften 2019/2020 statt. Neben unseren eigenen Mannschaften waren auch Nachbarvereine wie TuS Immenstaad, SC Markdorf, FC Rot-Weiß Salem, FC Überlingen,…. vertreten.

Unsere F1-Junioren zeigten hierbei schon tollen Hallenfußball im Alter von 7 und 8 Jahren, gewannen all ihre Spiele und ließen sogar kein Gegentor zu. Eine offizielle Spielwertung bleibt wegen „Spaß an der Freude“ in dieser Altersstufe natürlich aus. Auch unsere F2-Junioren umjubelten so manchen Treffer und konnte der ein oder anderen Mannschaft die Punkte abluchsen. Die Teams wurden von Dimitri Braun und Philipp Haag betreut.

Bei der E-Junioren fanden in Kluftern bereits die Rückspiele der Qualifikationsrunde statt. Nach dem Durchmarsch unserer Jungs in der Hinrunde konnte die E1-Mannschaft um Trainer Klaus Thoma und Philipp Haag ihre guten Leistungen bestätigen und sicherten sich mit insgesamt 17 Punkten und 9:1 Toren den 1. Platz in der Gesamtwertung. Ein tolles Ergebnis der 9 und 10 Jährigen was auch gleich die Qualifikation für die Hauptrunde bedeutet.

Unsere D-Junioren präsentierten sich ebenfalls am Sonntag Nachmittag in Torlaune: Das Team von Andreas Benz, Andreas Debernitz und Jörg Brettschneider erreichte in packenden Derbys einen ebenfalls hervorragenden 1. Tabellenplatz und verwies die Nachbarvereine aus Markdorf und Immenstaad auf Platz 2 und 3. Unsere jahrgänge 2007/2008 bestätigten dabei die tolle Mannschaftleistung in der Halle, nachdem sie am Vortag noch im Nachholspiel die Herbstmeisterschaft in der offiziellen Runde errungen haben. Glückwunsch an die Trainer und die gesamte Mannschaft für diese Leistung.

Der eingeschlagene Weg in der Jugendarbeit zeigt somit ihre Früchte und gibt ein tolles Bild in der Nachwuchsarbeit der Abteilung Fußball ab. Vielen Dank an dieser Stelle für die zahlreichen Kuchenspenden und an das Bewirtungsteam.

Thomas Rauber
Abteilungsleiter Fußball

Oktoberfest 2019

Liebe Vereinsvorstände, liebe Firmenpartner, liebe Mitglieder,

auch in diesem Jahr veranstaltet die Abteilung Fußball des FC Kluftern zum 5. Mal das Oktoberfest in Kluftern. Dieser Abend soll dazu dienen, Euch die traditionellen Festzelteindrücke eines jeden Oktoberfestes in das heimische Bürgerhaus nach Kluftern zu transportieren. Neu mit dabei ist die bayerische Oktoberfest-Band „die Lausbuba“, die uns (bekannt aus Rundfunk und TV) zünftige Musik und ordentliche Stimmung liefern wird. (www.dielausbuba.de)

Termin: Freitag, den 25.10.2019 / Einlass ab 18:30 Uhr

Da der Kartenvorverkauf bereits in den Startlöchern steht und die Nachfrage sehr groß ist, möchte ich Ihnen mit dieser Mail die Möglichkeit geben, für Ihre Mitglieder/Abteilung/Arbeitskollegen eine Tischreservierung durchzuführen. Der Tisch beinhaltet 8 Plätze und kostet pro Kopf 18,-€ (144,- pro Tisch). Im Eintrittsgeld enthaltet ist natürlich die Live-Musik, traditionelles Hendl/Haxn mit Kartoffelsalat und ein Oktoberfestbier für jede Person – die Vorzeichen also für eine runde Oktoberfest-Party! Einzelne Tickets (ohne Platzreservierung) können natürlich ebenfalls erworben werden.

Falls wir Euer Interesse geweckt haben: nicht lange warten und eine formlose eMail unter Angabe der Tickets und Ansprechpartner an: reservierung.oktoberfest@fc-kluftern.de

Die FCK-Abteilung Fußball freut sich auf Euer Kommen!

Erfolgreicher Auftakt in der Meisterschaft und Pokal

Der 1. Spieltag ist vorüber und unsere Erste konnte mit einem 0:4 Auswärtssieg bei den technisch hervorragend aufspielenden Pfullendorfer Aramäern ein Ausrufezeichen setzen. Gerade im Kunstrasen-Käfig wird sich noch die ein oder andere Mannschaft schwertun. Und am vergangenen Mittwoch konnte unser Team um Ralf Kaiser und Michael Schmidt mit einem weiteren Erfolgserlebnis in die Pokalrunde starten: Mit wiederum 4 geschossenen Toren bezwang man den Bezirksligisten FC RW Salem klar und deutlich mit 4:2 und hätte mit besserer Chancenauswertung noch höher ausfallen können. Alle 3 Neuzugänge (Carlo Malzacher vom SC Markdorf, Johannes Beier vom SV Kehlen und Fabian Wißmann von der SG Dettingen/Dingelsdorf, die wir hiermit offiziell begrüßen) zeigten ansprechende Leistungen und trugen ihren Teil dazu bei.

Im nächsten Spiel heißt es nun an den erfolgreichen Saisonstart anzuknüpfen und gegen den VFR Sauldorf wiederum an die Schmerzgrenze zu gehen, denn gerade in Sauldorf verspielte man im vergangenen Jahr leichtfertig den sichergeglaubten Auswärtssieg und somit auch 3 wichtige Punkte im Kampf um die Relegation.

Der Kader ist komplett – bis auf den studienbedingten Ausfall von Mats Goldmann wird die Mannschaft wie unter der Woche im Pokal zur Verfügung stehen.

Interview mit Trainer Ralf Kaiser

Hallo Ralf,

ein paar Worte zum anstehenden Saisonstart. Wie verlief die Vorbereitung?

Die sechswöchige Vorbereitung war intensiv und ich bin zufrieden über den Saisonstart. Die Urlaubszeit muss man natürlich immer einrechnen und ich denke dass es allen Vereinen so geht. Aber auch die Vorbereitungsspiele verliefen alle zu meiner Zufriedenheit trotz dass wir nicht alle Leute so zusammen hatten wie es in der Runde dann sein wird. Aber im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden….

Gibt es für dich einen Gewinner der Vorbereitung?

Nein, ich bin auch keiner der hier jemanden rausheben will… Für mich gibt es nur die Mannschaft und dann sind mir erstmal die Einzelspieler egal. Wir

mussten ein paar erfahrene Spieler abgeben oder ersetzen und haben jetzt eine deutlich verjüngte Mannschaft denn der Großteil ist unter 25 Jahren. Die Neuzugänge haben sich super eingegliedert und wenn wir jetzt noch die ganz jungen Spieler wie Martin Arnold und Philipp Rist, die ganz einfach mit ihren Krankheiten zu kämpfen hatten, noch mehr integriert bekommen haben wir eine sehr junge Mannschaft beisammen die hoffentlich sehr gierig ist um den maximalen Erfolg zu wollen. Von dem her will ich hier auch gar keinen herausnehmen.

Was kannst du über unsere Neuzugänge sagen?

Johannes Beier und Carlo Malzacher sind mit Sicherheit ein Gewinn für das Team. Beide nehmen in der Mannschaft auch schon wichtige Positionen ein, wie gerade Johannes als Rückkehrer. Bei ihm merkt man dass er von den letzten Jahren einfach profitiert hat – aber dennoch ist er noch ein junger Spieler der sich auch hier weiterentwickeln wird. Er ist kein alter Hase der 10 Jahre Landesliga gespielt hat – drum muss man auch immer ein bisschen vorsichtig sein und ein bisschen schützend die Hand darüber halten damit nicht zu viel über ihn abgeladen wird. Einer allein wird es nicht machen! Fabian Wißmann kenne ich noch von damals aus der 2. Mannschaft. Ein sehr umgänglicher, netter Typ und sehr zweikampfstark. Gibt immer Gas und will immer das Beste herausholen…. von daher bin ich mit diesen 3 Spielern super zufrieden. Carsten Koch, Thomas Fischer und Markus Bausinger treten kürzer, Markus Strobel hat den Verein ganz verlassen – daher haben wir nominell 4 Abgänge und 3 Zugänge – wobei ich mit Martin Arnold und Philipp Rist 2interne Neuzugänge sehe, da die beiden ja noch kein Fuß fassen konnten.

Ganz zu schweigen von Nico Günther, der nach seiner schwerwiegenden Verletzung gute Fortschritte macht…. Von daher sind wir eher im plus als im minus……

Vielen Dank für deine Worte. Wir wünschen Dir und Deiner Mannschaft einen guten Heimstart in die Runde.

Danke!

Interview aus dem Trainingslager, Biberwier (Tirol)

Die Aktiven:

... lade Modul ...
FC Kluftern auf FuPa

News:

  • 28.01.2020: Trainingsauftakt Aktive

  • 06.03.2020: Vorberitungsspiel:

    FCK1 - SV Tannau
    Spielbeginn 19:00 Uhr

  • 13.03.2020: Corona-Virus:

    Der Trainings- und Spielbetrieb wird bis zum 19.04.2020 eingestellt.

  • 20.04.2020: Corona-Virus:

    Spielbetrieb im Amateurfußball bis auf weiteres ausgesetzt

  • 01.07.2020: Corona-Virus:

    Es wird wieder trainiert...

Stadion-Wetter:

Zugriffszähler:

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.